Information zur Suche

Beispiel: Apple 1984 findet Artikel mit jedem Begriff "Apple" und "1984", z.B. auch "Apple Lisa 1984"

Beispiel: "Apple Lisa" findet nur Artikel mit exakter Schreibweise, z.B. "Apple Lisa 1984"

Beispiel: 13 findet Artikel mit dem Begriff "13" und auch Artikel-(Teil)ID, z.B. "13" und "130"

Inuit

Restzeit 291T 07h:08m:57s(Donnerstag, 06. Juni 2019 - 16:50:02)
Sofortkauf
12,00 +e
Artikel-ID: 280

Angaben zum Anbieter

Beschreibung

Inuit - Normee Ekoomiak

Als "Inuit" (Inuk = der Mensch, Inuit = die Menschen) bezeichnen die Bewohner der Polargegend sich selbst. Ihre Nachbarn, die Cree-Indianer, nannten sie "Eskimo". Das bedeutet: Leute, die rohen Fisch essen. Die Inuit sollen die Landbrücke, die vor 15'000 Jahren Asien und Nordamerika in der Beringstrasse verband, überquert haben. Diese Vorfahren der Inuit waren Festlandjäger, die sich an die Bedingungen der Küste anpassten und Seehunde und andere Meerestiere zu jagen lernten. Seit über 500 Jahren leben Inuit am Küstenrand und auf den Inseln in Kanadas hohem Norden. Diese Gegend, vorwiegend kanadisches Polargebiet, wird oft als eine der unwirtlichsten Regionen der Welt betrachtet. Für die Inuit ist es "Nunatsiaq", das schöne Land. Sie haben da eine Lebensweise entwickelt, die in ihrem Erfindungsreichtum bewundernswert ist.

Mit diesen "Bildern aus einer Kindheit in der Arktis" möchten wir vermehrte Aufmerksamkeit auf eine sehr eigenständige, bedrohte Kultur lenken, die noch wenig bekannt ist.

Normee Ekoomiaks Bilder sind neben Gemälden auch Wandbehänge, die er aus Fellapplikationen und Stickereien auf Wolle herstellt. Diese Technik erlernte er von seinem Grossvater, in dessen Zelt er nach der althergebrachten Lebensweise der Inuit aufwuchs.

Autor: Normee Ekoomiak
Titel:Inuit
Alter: 5 bis 11 Jahre
28 Seiten, geb., lam. Pppbd.
ISBN 3-85916-164-4

Versand & Zahlung

Informationen über Versand und Zahlung

Zahlungsmethoden (Überweisung) Verkäufer schickt Bankdaten manuell, Lastschrift
Standort
Ca. Standort: Schweiz, 8049

Dieser Eintrag wurde 714 mal aufgerufen.